Radtour vom Klein-Balaton zum Hügelland von Zala

156 km / 3 Tage
Fenékpuszta– Sármellék– Zalavár– Zalakaros– Miháld– Sand– Nagykanizsa– Szepetnek– Molnári– Letenye– Bázakerettye– Bánokszentgyörgy– Söjtör– Bak– Zalaegerszeg

Das erste Drittel dieser Tour verläuft durch das Naturschutzgebiet des Klein-Balaton. Die Straßen sind hier allgemein wenig befahren, aber von Fenékpuszta bis Sármellék muß man 7 km auf einer Hauptstraße mit lebhaftem Verkehr zurücklegen. In der Gegend gibt es einen hochwertigen Bodenschatz – das Thermalheilwasser – das bei Zalakaros bei Bohrarbeiten entdeckt wurde. Es lohnt sich, hier einen Zwischenstopp einzulegen, um ein Bad zu genießen. Nach dem Verlassen der historischen Stadt Nagykanizsa kommt man in die Nähe der Mur (bei Molnári). Später führt der Weg zwischen den sanften Hügeln der Hügellandschaft von Zala hindurch und danach am Ufer des kleinen Flusses Válcika entlang. Die Straßen in dieser Gegend sind kaum mit Verkehr belastet. Diese Radtour ist leicht und angenehm und auch mit einfachen Fahrrädern befahrbar. Wir empfehlen diese Tour allen Radlern, die eine abwechslungsreiche aber nicht zu anstrengende Radtour suchen.