Mannigfaltig und magisch – so ist Ungarn!

Westlich der Donau und östlich der österreichischen Grenze gibt es einen Landstrich, der zu den vielfältigsten in ganz Ungarn gehört. Einige der größten Attraktionen des Landes finden sich hier: Erlesene Weine, zauberhafte große Seen, hier gibt es alles! Und alles ist möglich, sogar auf Zeitreise kann man gehen!

Westungarn ist übersät mit mittelalterlichen Kirchen und Klöstern sowie Schlössern und Burgen, die das ganze Jahr über immer wieder Schauplatz von Historien- und Musik-Festivals sind. Eine Kostprobe benediktinischer Weintradition sowie einen Einblick in die ungarische Religions- und Architekturgeschichte bekommen Sie in der Erzabtei Pannonhalma. Auf Zeitreise gehen Sie auch bei einem Besuch der Kathedrale St. Peter und Paul in Pécs. Und wie Ungarns letzter Monarch lebte, erfahren Sie in der Tihanyer Benediktinerabtei. Wenn Sie sehen wollen, wo unser erster König (und noch einige Häupter danach) gekrönt wurde, kommen Sie in die historische Königliche Basilika in Székesfehérvár. Barocke Eleganz können Sie im Schloss Eszterházy in Fertőd bewundern – aber auch in Sopron und Kőszeg, städtische Kleinode in Westungarn. Die Drei-Flüsse-Stadt Győr darf in dieser Aufzählung natürlich ebenfalls nicht fehlen.

In Őrség, einer fast magischen Region, werden Sie sich an der wunderschönen Landschaft kaum satt sehen können. Die Zeit scheint hier still zu stehen; die Menschen in den verstreuten Dörfern leben im perfekten Einklang mit der Natur.

Dem Naturpark Írottkő sollten Sie unbedingt ebenfalls einen Besuch abstatten, denn hier gibt es ein dichtes Netz an Wanderwegen und Kulturpfaden. Nicht nur in Bezug auf Sightseeing, auch kulinarisch hat der Park einiges zu bieten. Kőszeg ist der ideale Ausgangspunkt, um diese Gegend zu erkunden.

Im Westen Ungarns findet sich ebenfalls eine Fülle von botanischen Gärten und Arboreten (Baumgärten). Der 200 Jahre alte botanische Garten in Sárvár beispielsweise beheimatet über 300 verschiedene Arten von Bäumen und Sträuchern. Werfen Sie einen genauen Blick auf die jahrhundertealte Baumgruppe rund um den Fischteich, dann können Sie sich in etwa vorstellen, wie die Gegend ausgesehen hat, bevor sie urbanisiert wurde. Exotisch wird es im anderen Teil des Arboretums: Hier wachsen farbenfrohe Pflanzen mit den ausgefallensten Namen.

Im prähistorischen Park in Vértesszőlős werden Sie mit Samu Bekanntschaft machen, einem der ersten Menschen in Europa. Gratulieren Sie ihm doch zum 500.000sten Geburtstag! Außerdem können Sie hier einen Blick auf die Fußstapfen von uralten, längst ausgestorbenen Tieren werfen.

Ein absolutes Muss im Süden Ungarns ist Pécs, die Kulturhauptstadt Europas 2010. Ein wahrer Augenschmaus: das Zsolnay-Kulturviertel. Lassen Sie sich von dem reizvollen Zusammenspiel historischer und moderner Architektur verzaubern. Beim Besichtigen der frühchristlichen Grabkammern passiert es Besuchern nicht selten, dass sie eine Gänsehaut bekommen. Erfahren Sie, wie und warum Pécs zum Schmelztiegel der Kulturen wurde – und noch heute ist.

Weiter gen Süden kommen Sie nach Villány, bekannt für seine malerischen Landschaften und seine traumhaften Weine, gekeltert von einheimischen Winzern. Besonders stolz, und das mit vollem Recht, ist man hier auf den würzigen Rotwein. Nach einem oder zwei Gläsern dieses erlesenen Tropfens sind Sie garantiert in der richtigen Stimmung für ein wirklich einmaliges Erlebnis: Karneval (Busójárás) in Mohács – übrigens auch ein Weltkulturerbe. Er ist sowohl ein Abschiedsgruß an den Winter als auch eine tagelange Faschingsfeier. Der Umzug der schauerlich maskieren Busós ist ein Fest, das Sie auf keinen Fall verpassen sollten.

Für Liebhaber der schönen Künste ist das Kaposvár perfekt. Zu diesem jährlich im August stattfindenden Kammermusik-Festival kommt die Crème de la Crème der internationalen Klassikmusik-Szene.

In Westungarn wird auch die Wellness-Kultur groß geschrieben. Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie in Bükfürdő, Sárvár oder Zalakaros die größten Medical-Spa-Resorts der Region. Genießen Sie Behandlungen von hochqualifizierten Profis und das blühende kulturelle Leben. Eine perfekte Kombination! Schon nach kurzer Zeit werden Sie sich ausgeruhter, entspannter und gesünder fühlen.

Klar, Entspannen heißt nicht, nur faul am Pool zu liegen. Wie wärs mit einem Kanuausflug auf dem wildromantischen Neusiedler See, auf Ungarisch Fertő-tó genannt. Oder feilen Sie auf dem Golfplatz in Bükfürdő an Ihrem Schwung, wandern Sie durch die Wälder des ungarischen Alpenvorlands, gehen Sie angeln in Orfű, baden Sie mit Ihrer Familie im Velencer See, radeln Sie über die Hügel rund um Zala oder erkunden Sie das Mecsek-Gebirge hoch zu Ross.

Entdecken Sie Ungarn, und Sie werden Ihre Lebensgeister wieder wecken!